23.09.2021 in Ortsverein

Müllsammelaktion

 

Der World Cleanup Day, „Weltaufräumtag“ ist ein weltweiter Aktionstag im Rahmen sozialen Handelns, bei dem die Umwelt vom Müll befreit werden soll. Er findet jeweils am 3. Samstag im September statt. Auch die Östringer SPD-Frauen beteiligten sich an dieser Aktion und sammelten am Samstag, 18. September 2021  in der Stadtmitte rund um Rathaus und Kirche den weggeworfenen Müll ein. Aufgefallen dabei ist, dass die bereitgestellten Mülleimer zwar genutzt werden, aber insbesondere Zigarettenkippen überall zu finden waren. Es ist geplant, auch im nächsten Jahr wieder bei der Aktion mitzumachen.

25.07.2021 in Ortsverein

Neza Yildirim zu Gast beim Östringer Bürgermeister Geider

 

Zu einem informativen Gespräch empfing kürzlich Östringens Bürgermeister Felix Geider die Bundestagskandidatin der SPD im Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen, Nezaket Yildirim.

Vorher hatten die beiden Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins mit Yildirim den Industriepark besucht, ihr das Areal des geplanten Neubaugebietes Dinkelberg IV gezeigt und einen Abstecher zu dem Spielplatz in der Leo-Fall-Straße gemacht, der zu einem Mehrgenerationen-Platz umgestaltet werden soll.

So fand sich gleich ein guter Einstieg in das Gespräch. Neza Yildirim, die als studierte Juristin in der Immobilienbranche tätig ist und ihren Fokus auf Wohnen, Familie und Bildung legt, fand in Bürgermeister Geider einen kompetenten und offenen Gesprächspartner. Die Kandidatin zeigte sich sehr interessiert an dem Blockheizkraftwerk, das nicht nur die öffentlichen Gebäude, sondern im Zuge der Straßensanierung auch sukzessive die Wohnquartiere mit Nahwärme versorgen soll.

Als Eltern liegen sowohl dem Bürgermeister als auch der Bundestagskandidatin die Themen Kinderbetreuung und Bildung sehr am Herzen. Geider wies darauf hin, dass die durch Corona gesunkenen Einnahmen aus der Gewerbesteuer im krassen Widerspruch zu den stetig steigenden Ausgaben für die Kinderbetreuung stehen. Eine Situation, die sich durch den Rechtsanspruch auf Kleinkindbetreuung weiter verschärft.

Ein weiteres Thema bei der Zukunftsplanung auf dem Weg zur Mobilitätswende ist der öffentliche Personennahverkehr. Hier kollidieren die Interessen des Nahverkehrsplans mit den Vorgaben des Lärmaktionsplans, der zum Schutz der Anwohner de facto Tempo 30 für Durchfahrtstraßen vorgibt. Ein Dilemma, dass in Odenheim bereits dazu geführt hat, dass die Bushaltestelle in der Ortsmitte nicht mehr bedient wird.

Zum Ende des sehr ausführlichen Gesprächs posierten Bürgermeister Geider und Neza Yildirim noch für ein gemeinsames Foto vor dem Rathaus am Kirchberg.

25.06.2021 in Ortsverein

100 Jahre SPD Östringen

 

 

In diesem Jahr wird unser SPD-Ortsverein 100 Jahre alt. Eigentlich sollte an dieser Stelle die Einladung zu unserer Jubiläumsveranstaltung stehen.

Auch uns hat Corona die Pläne durchkreuzt und wir haben uns entschieden, unser Fest auf 2022 zu verschieben in der Hoffnung, dass dann die Herdenimmunität greift und wir ohne oder nur mit geringen Beschränkungen feiern können. Denn eine Feier auf Abstand ohne gemütliches Beisammensein möchten wir einfach nicht.

Vertrauen wir also darauf, dass wir in die Pandemie in den Griff bekommen und im nächsten Jahr ein wunderschönes Fest feiern können.

25.02.2021 in Ortsverein

Lothar Heim wurde 70

 

In Östringen erreichte am 17. Februar unser langjähriger Gemeinderat und Kassier des Ortsvereins, Lothar Heim, das 70. Lebensjahr.

Wer Lothar kennt – und das sind viele Menschen – weiß, dass normalerweise ein rauschendes Fest fällig gewesen wäre. Das aber wie so viele Feiern der Pandemie zum Opfer fiel. So konnte die Ortsvereinsvorsitzende Birgit Michaelsen nur „auf Abstand“ gratulieren und ein Präsent überreichen, verbunden mit Dank und Anerkennung für die ehrenamtliche Tätigkeit im Stadtparlament und als „Schatzmeister“ der Östringer SPD.

Wir wünschen Lothar Gesundheit und Glück für die kommenden Lebensjahre und hoffen, bald wieder mit ihm feiern zu können.

21.12.2020 in Ortsverein

Weihnachtsgruß der SPD-Ortsvereine

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

2020 war ein Jahr, dass unser Leben auf den Kopf gestellt und uns allen viel abverlangt hat: sehr viele Einschränkungen im persönlichen und beruflichen Umfeld, abgesagte Reisen, das kulturelle und Vereinsleben lag plötzlich brach. Der Alltag, gerade auch mit Kindern, musste völlig anders organisiert werden. Dazu kam vielfach die Sorge um gefährdete Angehörige oder Freunde.

Auch die politische Arbeit musste neue Wege beschreiten und noch mehr als bisher über die sozialen Medien informieren. Aber es gab auch eine Welle der Solidarität: Vereine und Nachbarn organisierten Einkaufshilfen für Menschen, die das Haus nicht selbst verlassen konnten oder durften. Viele Menschen wurden kreativ, um wenigstens einen Teil des kulturellen und sozialen Lebens aufrechtzuerhalten.

Ein großer Dank gilt denjenigen Menschen, die in der Pandemie das Leben am Laufen halten: den Angehörigen der medizinischen und therapeutischen Berufe, Feuerwehr, DRK und Notfallhilfe sowie Seelsorge. Allen die uns täglich mit dem Lebensnotwendigen versorgen vom LKW-Fahrer bis zur Kassiererin. Und nicht zuletzt der Stadtverwaltung Östringen einschließlich der Bauhof-Mitarbeiter. Vor allem möchten wir allen danken, die sich ehrenamtlich für ihre Mitbürger*innen und die Gesellschaft engagieren

Leider können wir auch das Weihnachtsfest nicht im gewohnten Rahmen mit der Familie und Freunden unbeschwert genießen. Wir wünschen Ihnen trotzdem von Herzen schöne und harmonische Feiertage und einen guten Jahreswechsel und hoffen, dass die Pandemie im neuen Jahr endlich eingedämmt werden kann. Wenn jede(r) mit Rücksicht dazu beiträgt, können wir 2021 hoffentlich wieder persönlich zusammenkommen.

Frohe Weihnachten, viel Glück im neuen Jahr und bleiben Sie gesund!

Birgit Michaelsen-Bednarski

Christian Huth