26.11.2018 in Aus dem Parteileben von Andreas Stoch

Andreas Stoch zum Landesvorsitzenden gewählt

 
Foto: SPD Baden-Württemberg

Andreas Stoch wurde auf dem Parteitag in Sindelfingen zum neuen Landesvorsitzenden der SPD Baden-Württemberg gewählt. Der Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion setzte sich mit 50,6 Prozent gegen Lars Castellucci (48,1 Prozent) durch. Neuer Generalsekretär ist Sascha Binder (69,44 Prozent). Als Stellvertreter und Stellvertreterinnen wurden Gabi Rolland (75,5 Prozent), Parsa Marvi (79,9 Prozent), Dorothea Kliche-Behnke (76 Prozent) und Jasmina Hostert (80,1 Prozent) gewählt. Schatzmeister bleibt Karl-Ulrich Templ (90 Prozent).

14.11.2017 in Aus dem Parteileben von Andreas Stoch

Stoch fordert konkrete Aussagen zu Bahnsteighöhe auf der Brenzbahn

 
Anfang des Jahres testete der Kreisseniorenrat mit Andreas Stoch die Barrierefreiheit auf der Brenzbahn

Aufgrund der von der Bahn angekündigten Einheitshöhe von 76 cm für alle Bahnsteige wandte sich Andreas Stoch als örtlicher Landtagsabgeordneter mit einem Schreiben an den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn in Baden-Württemberg, Sven Hantel, und wies ausdrücklich darauf hin, dass bei der anstehenden Sanierung der Bahnhöfe der Brenzbahn, insbesondere des Heidenheimer Bahnhofs, Barrierefreiheit oberste Priorität haben muss.

02.08.2016 in Aus dem Parteileben von Andreas Stoch

Andreas Stoch dankt allen Wahlkampfhelfern

 

Um all jenen aus dem SPD-Kreisverband Heidenheim zu danken, die ihn tatkräftig im Landtagswahlkampf unterstützt hatten, lud der SPD-Kreisvorsitzende und wiedergewählte Landtagsabgeordnete Andreas Stoch zu einem Helferfest ins Heidenheimer Jägerhäusle ein.

25.10.2013 in Aus dem Parteileben von SPD Karlsruhe-Land

Anerkennung der Landespartei für die Arbeit der Kreis-SPD

 

Bei dem Landesparteitag am 18. und 19. Oktober in Reutlingen wurde die SPD Karlsruhe-Land für ihre aktive Arbeit und ihre guten Köpfe belohnt

Der Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid und die Pforzheimer Bundestagsabgeordnete
Katja Mast sind beim Parteitag der Landes-SPD in Reutlingen in ihren Ämtern als Landeschef und Generalsekretärin bestätigt worden. Daneben sind eine Reihe bekannter Gesichter der SPD Karlsruhe-Land in die Gremien der Landes-SPD bestimmt worden:
Roman Götzmann, stellvertretender Kreisvorsitzender Karlsruhe-Land und ehemals JUSO Landesvorsitzender, wurde in den erweiterten Landesvorstand gewählt.

Der Kreisvorsitzende der SPD Karlsruhe-Land, René Repasi, wurde mit dem landesweit zweitbesten Ergebnis wieder in die Antragskommission, deren stellvertretender Vorsitzender er bisher war, gewählt. Das Gremium hat die inhaltliche Vorbereitung der Landesparteitage zur Aufgabe. Hier wird er gleich auf zwei weitere Mitglieder seines Kreisvorstandes treffen: Die Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen, Anette Sorg aus Walzbachtal, und der stellvertretende Landesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen, Lillo Chianta aus Bretten, der gleichzeitig Repasis Stellvertreter als Kreisvorsitzender ist, werden ebenfalls in der Antragskommission an der inhaltlichen Ausrichtung der Landespartei mitwirken.

29.05.2013 in Aus dem Parteileben von Jusos Karlsruhe-Land

Wenn die SPD klingelt - Workshop der Jusos Karlsruhe-Land

 

Die Jusos Karlsruhe-Land veranstalteten am vergangenen Samstag ihren ersten Praxis-Workshop, in dem sich die Mitglieder über einen erfolgreichen Wahlkampf austauschten und viele Ideen sammelten. Neben der Arbeit standen dabei selbstverständlich auch der Spaß und das Gemeinschaftsgefühl im Vordergrund. Vor allem die Rollenspiele, in denen die Besucher*innen mit typischen Wähler*innen konfrontiert wurden, sorgten für gute Stimmung. Dort trafen die beiden besuchenden Genossen beispielsweise auf eine eingefleischte SPD-Wählerin, die partout nicht locker lässt und die Jungs auf einen Kaffe einladen möchte. Dabei müssen diese doch unbedingt weiter um noch mehr Haushalte zu besuchen. Ein Dilemma. ;-)

Ingesamt war der Workshop für uns alle sehr erfolgreich und wir gehen mit weiteren positiven Gefühlen in den Wahlkampf. In der Erprobungsphase, in der wir durch Bad Schönborn schlenderten und erste Haushalte besuchten, konnten wir feststellen, dass es manchmal deprimierend, aber häufig auch toll sein kann, wenn man mit den Menschen direkt in Kontakt kommt; und wir haben ja gute Gründe, mit den Menschen in Kontakt kommen zu wollen: unser Regierungsprogramm ist klasse, unser Kanzlerkandidat Peer Steinbrück und die beiden Kandidierenden aus unseren Wahlkreisen Vanessa Rieß und Daniel Born sowieso. In diesem Sinne: Infostandest du noch oder klingelst du schon?

Du möchtest auch mitmachen? Kein Problem!
Der Juso-Kreisverband Karlsruhe-Land verfügt über zahlreiche Arbeitsgemeinschaften auch in deiner Nähe. Nimm gerne Kontakt zu uns auf und informiere dich unverbindlich.
Demokratie braucht Menschen, die mitmachen - Demokratie braucht Dich!

Jetzt mitmachen und registrieren auf mitmachen.spd.de