Andreas Stoch drängt auf bessere Abendverbindungen auf der Brenzbahn

Veröffentlicht am 26.10.2016 in Pressemitteilungen
 

Der Heidenheimer SPD-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Andreas Stoch, hat sich erneut mit einem Schreiben an Verkehrsminister Winfried Hermann gewandt und dringend um eine Verbesserung der Zugverbindungen auf der Brenzbahn gebeten.

Bereits Anfang September hatte Stoch ans Stuttgarter Verkehrsministerium geschrieben und darum gebeten, die Vorschläge des VCD-Kreisverbands Heidenheim für eine bessere Taktung des Abendverkehrs zu prüfen. „Die Vorschläge des VCD würden eine immense Verbesserung für die Abendverbindungen auf der Brenzbahn bringen“, begrüßt Stoch die Initiative des hiesigen VCD. Dieser schlägt vor, den RB, der 21:13 Uhr von Ulm abfährt nicht nur bis Langenau, sondern bis Aalen fahren zu lassen. Damit könnten die zweistündige Taktlücke zwischen 20:13 Uhr und 22:23 Uhr geschlossen und zukünftig unnötige Wartezeiten verhindert werden. Auch ärgerlich für viele Bahnnutzer sei, dass der letzte Zug von Aalen nach Heidenheim und weiter nach Ulm bereits 21:30 Uhr abfährt. Für viele später ankommende Züge aus Stuttgart gibt es keinen Anschluss ins Brenztal mehr. Außerdem ist es kaum möglich, von Abendveranstaltungen in Aalen mit der Brenzbahn zurückzufahren. Hier schlägt der VCD vor, den verlängerten RB anschließend um 22:30 Uhr von Aalen als RE nach Ulm zurückfahren zu lassen. „Die Vorschläge des VCD sind absolut sinnvoll und ohne große Probleme umsetzbar“, so Stoch. „Mit einem besseren Fahrplanangebot am Abend könnten mehr Menschen für das Bahnfahren gewonnen werden. Das würde sicher vor allem junge Menschen ansprechen, die noch keinen Führerschein haben, aber bestimmt auch viele ältere.“ Bisher hat der Abgeordnete allerdings noch keine Antwort auf sein Schreiben erhalten.

Auf der regionalen Fahrplankonferenz am 28.09.2016 stellte der VCD fest, dass seine Vorschläge nicht berücksichtigt und keine Verbesserungen im Abendverkehr für den Fahrplan 2017 erzielt wurden. „Das ist für den VCD und alle Nutzer der Brenzbahn eine große Enttäuschung“, kritisiert Stoch die Entscheidungen im Verkehrsministerium. „Damit bleiben die beschriebenen Defizite weiterhin bestehen und stellen ein großes Ärgernis für viele Bahnreisende in meinem Wahlkreis und der gesamten Region dar.“ Deswegen hat sich Stoch nun nochmals mit einem Schreiben an Minister Hermann gewandt und unbedingt um eine Verbesserung der Abendverbindungen gebeten.

 

Homepage Andreas Stoch