10.01.2017 in Arbeitsgemeinschaften von Jusos Karlsruhe-Land

Jusos Bad Schönborn: Mit neuen Ideen ins Wahlkampfjahr

 

Mit großer Mehrheit wurden die Vorstandsmitglieder der Jusos Bad Schönborn auf ihrer Jahreshauptversammlung am 7.Januar für ihren Kurs als „politische Lobby für die Jugend“ bestätigt. Erste Ideen und Konzepte für das kommende Arbeitsjahr wurden bereits auf der Versammlung mit jungen Menschen erarbeitet. Zudem äußerten die Jungsozialist*innen Kritik hinsichtlich der aktuellen Auseinandersetzungen im Gemeinderat.

 

06.07.2016 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Karlsruhe-Land

Arbeitskreis Europa Karlsruhe-Stadt und Land fordern Verantwortung im Umgang mit Europa

 

Debatte mit der österreichischen MdEP Regner zu Brexit, Freihandel und der Wiederholung der österreichischen Präsidentschaftswahl

 

14.09.2014 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Karlsruhe-Land

Jahreshauptversammlung der AsF Karlsruhe-Land

 

Liebe Genossinnen, liebe interessierte Genossen,

 

 

es ist wieder soweit, die AsF wählt einen neuen Vorstand und lädt herzlich zur Jahreshauptversammlung ein.

 

Die Novellierung des Chancengleichheitsgesetzes in Baden-Württemberg wurde 2011 im Koalitionsvertrag von Grün-Rot in Aussicht gestellt. Bis jetzt liegt noch nicht einmal ein Entwurf vor. Wir warten dringend darauf, dass kommunale Gleichstellungsbeauftragte in Kommunen ab 6000 EinwohnerInnen verpflichtend werden. Wir  freuen uns daher sehr, dass wir die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Frau Astrid Stolz,  als Referentin gewinnen konnten. Sie wird uns über Ihre wichtige Arbeit berichten.

 

Wir tagen 

 

am Mittwoch, den 08.10. um 18:30 Uhr

in Bretten

im 2. OG im Haus der Vereine

Bahnhofstraße 13/1; Seiteneingang

 

Tagesordnung

 

Begrüßung

Wahl der Versammlungsleitung

Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden 

Bericht der Kassiererin 

Aussprache zum Rechenschaftsbericht

Astrid Stolz:  Einblicke in die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten im Landratsamt  Karlsruhe

Vorstellung der Kandidatinnen

Wahl der Vorsitzenden, Stellvertreterin, Schriftführerin, Kassiererin und der Beisitzerinnen

Ausblick, Termine

 

Politik ist eine viel zu ernste Sache, als dass man sie allein den Männern überlassen könnte (Käthe Strobel (1907 - 1996), deutsche SPD-Politikerin, ehem. Bundesministerin)

 

Anette Sorg (AsF-Kreisvorsitzende)      Angelika Peter (Stellvertreterin)

anettesorg@kabelbw.de                      angelika.peter@web.de

0176-32916689                                     015754699995

 

 

Es kandidieren:

Vorsitzende: Dorota Buczynski, OV Pfinztal

Stellvertreterin: Margareth Lindenberg , OV Sulzfeld

Schriftführerin: N.N.

Kassiererin: Sibylle Thoma OV Ettlingen (?)

Beisitzerinnen: aus dem Kreis der anwesenden Frauen und /oder derer, die ihre Kandidatur im Vorfeld ankündigen

 

Also: kandidiert für den AsF-Kreisvorstand! Wir freuen uns über jede neue, aber auch jede erfahrene Frau, die sich und ihre Ideen neu oder wieder oder immer noch in dieses Gremium einbringen möchte.

 

Parken: ist auf der Bahnhofstraße seitlich möglich; allerdings ist aus Richtung KA/Bruchsal die Zufahrt in die Stadt gesperrt. Bitte die Umleitungen Richtung Rinklingen beachten.

 

ÖNV:  mit der S4 oder S9 bis Bahnhof Bretten, von dort ca. 400 m Fußweg Richtung Stadtmitte

 

 

 

Zum Nachlesen: http://www.artikel3.org/2012/09/artikel-3-grundgesetz-gg-seit-1949.html

 

14.02.2013 in Arbeitsgemeinschaften von Jusos Karlsruhe-Land

Gründungssitzung der Jusos Oberderdingen: Jusos Karlsruhe-Land hocherfreut über neue Juso-AG im Kreisverband

 

NEUE AG IN KA-LAND

Die Jusos Karlsruhe-Land freuen sich mit den Jusos Oberderdingen, eine weitere aktive Juso-AG im Kreisverband zu begrüßen. Diese kamen unter Beisammensein zahlreicher Jusos aus dem Kreisverband und einigen Vertretern aus dem Kreisvorstand am 08.02 im Weingut Lutz in Oberderdingen zu ihrer feierlichen Gründungssitzung zusammen. Unter der Sitzungsleitung durch den stellvertretenden Kreissprecher Dennis Eidner und Marko Vidakovic von der Juso-AG Bruchsal wurde durch die abendliche Gründungssitzung geführt. Dabei wurde Tamina Hommer (20, Studentin der Politikwissenschaft) einstimmig zur neuen und zugleich ersten Vorsitzenden der Juso-AG Oberderdingen gewählt. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Jonas Baganz, Lena Dickemann und Lea Hommer.

Im Laufe der Gründungssitzung kamen die Jusos miteinander ins Gespräch und sammelten dabei viele politische Ideen für das laufende Arbeitsjahr wie auch vor allem für den anstehenden Bundestagswahlkampf Ende September 2013. Hierbei wollen die Jusos aus dem Landkreis als die stärkste moderne Jugendorganisation mit sozialdemokratischen Werten und Ideen für die SPD im Wahlkampf auftreten und die Bürgerinnen und Bürger wieder von einer offenen, toleranten, gleichberechtigten und solidarischen Gesellschaft überzeugen, die sich konkret von der konservativ-neoliberalen Politik der jetzigen Bundesregierung abgrenzt.

Der Kreisverband hat mit der neuen AG nun schon acht aktive Juso-Arbeitsgemeinschaften im Landkreis. Die AGen leisten vor Ort gute Arbeit und versuchen, junge Leute wieder für die Politik zu begeistern. "Dabei werden wir von der Juso AG Oberderdingen in Zukunft noch einiges hören. Eine Juso-Arbeitsgemeinschaft mit so vielen jungen, engagierten Menschen kann vor Ort und darüber hinaus einiges bewegen“, so der stellvertretende Sprecher der Jusos Karlsruhe-Land Dennis Eidner.
Die Jusos Karlruhe-Land wünschen der neugegründeten AG Oberderdingen und deren Jusos für die Zukunft und die weitere ideenreiche Zusammenarbeit alles Gute.

 

27.10.2012 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Karlsruhe-Land

Mitgliederversammlung der Kreis-AG SPD 60 plus Karlsruhe-Land

 

Die Kreis-AG SPD 60 plus Karlsruhe-Land lädt zur Mitgliederversammlung ein:

Montag, 12. November 2011 um 16.00 Uhr
im Nebenzimmer ’Restaurant Ratskeller Bruchsal’
in der Rathausstraße 1, direkt in der Fußgängerzone

Kinderarmut, Altersarmut und Wohnungsnot machen sich breit. Viele Haushalte leben in prekärer Einkommenssituation. Wichtiges kommunalpolitisches Instrument zu Erhalt und Gewährleistung Sozialen Friedens ist die Armutsbekämpfung vor Ort. In der ‘Sozialen Region’ soll mit gemeinsamer Strategie der Städte und Gemeinden, der Liga der freien Wohlfahrtpflege, vielen engagierten Vereinen, Verbänden, Initiativen und Bürgerinnen und Bürgern den Ursachen von Armut und sozialer Ausgrenzung kooperativ begegnet werden, um endlich den Rückgang der Anzahl von Menschen, die von Armut betroffen sind, nachhaltig zu erreichen.

Zu Gast sind Bürgermeister Markus Rupp, der Fraktionsvorsitzende der SPD im Kreistag, der Verschiedenes über die ‘Sozialregion’ im Landkreis Karlsruhe berichten wird und Bürgermeister Dr. Martin Lenz, Sozialdezernent der Stadt Karlruhe. Er wird die Maßnahmen aufzeichnen, was in seiner Stadt schon auf den Weg gebracht wurde. Er meint, Armut braucht Lobby, Armut braucht eine Stimme! Beide werden sich Euren Fragen stellen. Wir freuen uns auf eine rege und fruchtbare Diskussion.

 

14.01.2011 in Arbeitsgemeinschaften von Jusos Karlsruhe-Land

JHV in Bruchsal, Forst und Waghäusel

 

In den letzten Wochen fanden in verschiedenen AG´en in Karlsruhe-Land die Jahreshauptversammlungen statt.
Hier die Ergebnisse:

Vorstand Jusos Bruchsal:

Fabian Verch, Vorsitzender
Melanie Ernst, stellvertretende Vorsitzende
Marko Vidakovic, Pressesprecher
Katja Wormer, Schriftführerin
Daniel Weidner, Kassier
Irini Karananou, Beisitzerin
Tobias Borho, Beisitzer

Vorstand Jusos Forst

Christian Holzer, Vorsitzender
Necati Kurt, stellvertretender Vorsitzender
Jennifer Kühner, stellvertretende Vorsitzende
Christian Veith, Beisitzer

Vorstand Jusos Waghäusel

Sebastian Emmert, Vorsitzender
Yannick Trares, stellvertretender Vorsitzender
Stephan Seifert, stellvertretender Vorsitzender
Katarina Baur, Beisitzerin
Simon Fuchs, Beisitzer
Kathrin Röwer,Beisitzerin

 

16.10.2010 in Arbeitsgemeinschaften von Jusos Karlsruhe-Land

Jusos aus Bruchsal und Bad Schönborn veranstalten gemeinsamen Workshop

 

Am 02.10.2010 trafen sich die Jusos Bruchsal und die Jusos Bad Schönborn zu einem Workshop zum Thema frühkindliche Bildung im AWO-Haus in Bruchsal. Ziel war es, sich mit der Bedeutung der frühkindlichen Bildung genauer vertraut zu machen. Dazu befassten sich die Teilnehmer des Workshops zuerst in zwei Gruppen mit dem Begriff der Intelligenz und der Bedeutung der Kindergärten bzw. der Kindertagestätten für die frühkindliche Bildung. Anhand dieser Informationen wurde dann in gemeinsamer Arbeit eine Liste von Forderungen an das Bildungssystem aufgestellt, wobei hier neben einer Kindertagesstätten-/Kindergarten-Pflicht auch die Bedeutung der Sprachförderung betont wurde. „Die frühkindliche Bildung ist nicht nur ein wichtiger Grundstein für die Entwicklung der Kinder, sondern auch der Schlüssel zur Integration“, stellte Marko Vidakovic, Pressesprecher der Jusos Bruchsal, in diesem Zusammenhang fest.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es anschließend mit der Analyse von Anträgen und Anfragen der SPD Landtagsfraktion Baden-Württemberg weiter, wobei hier von allen Anwesenden anerkennend aufgenommen wurde, dass einige der zuvor selbstständig erarbeiteten Punkte auch in einem der Anträge wieder zu finden waren.

Der Workshop, welcher die erste Aktion der, im Zuge der letzten Jahreshauptversammlung der AG Bad Schönborn geplanten, Kooperation zwischen eben jener und der AG Bruchsal darstellte, wurde von allen Beteiligten positiv bewertet. Der Vorsitzende der AG Bad Schönborn, Dennis Eidner, bemerkte hierzu: „Dieser Workshop, als erste unserer gemeinsamen Veranstaltungen, war ein voller Erfolg und ein wichtiger Schritt für eine hervorragende Zusammenarbeit beider AGen“. „In einem nächsten Schritt werden wir, ausgehend von unserem theoretisch erworbenen Wissen, einen zweiten Workshop veranstalten, um uns mit Experten im Bereich Bildungspolitik zu unterhalten und auf dieser Grundlage klare Ziele zur Bildungspolitik in Baden-Württemberg zu formulieren, mit denen wir gestärkt in den Wahlkampf starten“, so Eidner weiter.

Weitere Infos unter www.jusos-bruchsal.de und www.jusos-bad-schoenborn.de

 

06.03.2010 in Arbeitsgemeinschaften von SPD Karlsruhe-Land

Der Frauentag in Bretten: Lieber Orangenhaut als gar kein Profil

 
Montag, 8.3.2010 ab 19 Uhr im Saal des Alten Rathauses (75015 Bretten, Marktplatz 1 oder Melanchthonstraße) Wir wollen uns an diesem Abend wichtig (aber nicht tierisch ernst) nehmen in all den Facetten die „Frau“ zu bieten hat: als Musik- und Kulinaria - Liebhaberin, als Mutter, Partnerin, Arbeitnehmerin, Familienmanagerin, Träumerin, Ehrenamtsfrau, Visionärin, Realistin, Kämpferin,.......als Frau eben!
  • Genießen Sie mit uns das Duo „Bollwerk“, das Ina Müller Songs gekonnt covert
  • Genießen Sie mit uns kulinarische Häppchen, Sekt oder Selters, Rotwein,.......
  • Genießen Sie mit uns Auszüge aus Iris Radischs Buch „Die Schule der Frauen - wie wir die Familie neu erfinden“
Eintritt : 8 Euro (incl. 1 Getränk und Häppchen) (für Schülerinnen, Studentinnen, AloGeld- und Hartz IV-Bezieherinnen die Hälfte!) Die Arbeitsgemeinschaften sozialdemokratischer Frauen KA-Land und KA-Stadt freuen sich über ein volles Haus! Anmerkung in eigener Sache: Auch wenn die SPD-Frauen einladen, sehen wir diesen Abend in erster Linie als Frauen-Abend an und erwarten gespannt grüne, liberale, christdemokratische, unpolitische, katholische, evangelische, andere religiöse, kinderlose, kinderreiche, berufstätige, ehrenamtliche, hausarbeitende und vor allen Dingen neugierige und humorvolle Frauen! Anmeldungen erbeten (zwecks Planung) unter: anette.sorg@onlinehome.de oder angelika.peter@web.de oder telefonisch unter 07203-383012 ab 17 Uhr